textilstudio speyer
textilstudio speyer
info@textilstudio-speyer.de

 

 

Vielfältige Schichtungstechniken: Abklatsch, Monoprint, Siebdruck, Stempeldruck, Schablonen

 

 

Grundlagenkurs 2: Schichten von Farben, Techniken und Stoffen

Lernen Sie Stoffe mit Tiefe herzustellen!

Sabine Jeromin-Gerdts

 

 

 Kurs-Nummer: 2018_21
 Kursort Jeromin-Werkladen Mannheim
 Termin

 Freitag 22. - Sonntag 24. Juni 2017

 Freitag + Samstag 10-17 Uhr, Sonntag 9-16 Uhr
 

 270.- EUR Kursbetrag + 30.- EUR Materialbeitrag (Beträge incl. MWSt)

 Stoff wird extra abgerechnet.

 

  

 

 

Sommergarten: vielfältige Drucke, Entfärbungen, Überfärbungen

(gedruckt mit Siebdruckschablonen und Found Objects).

 

 

 

Im Grundlagenkus 2 beschäftigen wir uns mit mit dem Schichten von Farben, Techniken und Stoffen. Durch Schichten und Verdichten lässt sich Design und Perspektive anlegen. All dies gibt dem Stoffe Tiefe.

 

Farben:

Hierbei spielt Procion MX eine wesentliche Rolle, es werden aber auch Textil-Acrylfarben, Kreiden und Entfärbepaste behandelt und ausprobiert.

Wenn man sich die wesentlichen Eigenschaften dieser Farben und Medien vor Augen hält, tut sich einem eine riesige Palette voll kreativer Möglichkeiten auf.

 

Techniken:

In diesem Kurs wird mit Pinsel, Schwamm, Liner, Sieb, Stempel, Schablone und allen möglichen anderen Werkzeugen gearbeitet. Außerdem lernen Sie verschiedene Reservierungstechniken sowie Monoprint und Abklatsch kennen. Durch die Kombination und das Schichten werden Stoffe interessant!

 

Stoffe:

Das Schichten von Stoffen ist ein weiterer spannender Bestandteil dieses Workshops! Dazu gestalten wir transparente Stoffe und gestalten "ein drunter und drüber" in verschiedenen Techniken.

 

 

 

 

 Schichtungen mit Stoffen und Farben, durch Reservierung, Entfärbung, Überfärbung.

Gearbeitet wurde mit Procion MX und  Textil-Acrylfarbe mit Stempeln, Schablonen und Siebdruckschablonen.

 

 

Dieser Kurs ist ein Technikkurs!

D.h. wir legen Wert auf das Erlernen von theoretischen und praktischen Grundkenntnissen, die Sie in die Lage versetzen sollen, zuhause selbständig zu arbeiten. Sie werden auf alle Fälle mit einer Menge toller Stoffe heimkommen.

Bitte nehmen Sie sich aber nicht ganz spezielle Färbe- oder Druckprojekte vor, die Sie an diesem Wochenende im Kurs durchziehen möchten.

 

 

 

 

Materialkosten

Je nach Workshop zum Beispiel verschiedene Farben, Tuschen, Verdicker, Acrylbinder, Kreiden, Papiere, Probestoffe... usw.

Dazu die benötigten Werkzeuge zum Ausleihen wie Pinsel, Paletten, Siebe, Rakel, Siebdruckschablonen, Roller, Spachtel, Schneidewerkzeuge... usw.

All dies bereiten wir vor, stellen es während des Workshops zur Verfügung und erheben dafür einen Materialbeitrag.

Das bedeutet für Sie:

Keine lange Materialliste abarbeiten zu müssen

Günstiges Ausprobieren von Techniken. ohne vorher viel Geld investieren zu müssen

Alle Teilnehmer haben das gleiche gute Grundmaterial zur Verfügung

Sicherheit, alles am Kursplatz zur Hand zu haben

Leichtes Gepäck, wenn Sie mit der Bahn anreisen

Stoffe usw.

Außer den Probestoffen müssen Sie noch extra Kosten für Stoffe rechnen.

Grundsätzlich können Sie gerne ihre eigenen Stoffe, jeweils vorgewaschen und vorbehandelt, wie im Infobrief beschrieben, mitbringen.

Außerdem bieten wir Ihnen – im jeweiligen Infobrief zum Kurs – guten, vorbehandelten Stoff günstig zum Sonderpreis an.

 

 

 

Ihre Ansprechpartnerin für alle inhaltlichen und organisatorischen Fragen ist

Sabine Jeromin-Gerdts.

 

FRAGEN?

Sie können mich am einfachsten über unser Kontaktformular erreichen und erhalten schnell Antwort. Da ich an unterschiedlichen Arbeitsplätzen arbeite, bin ich selten telefonisch zu erreichen.

 

ANMELDUNG:

Ihre Anmeldung können Sie uns über das ANMELDEFORMULAR schicken. Dafür brauchen wir Ihre vollständige Adresse und den Namen des Kurses.

Bitte informieren sie sich vor der Anmeldung über unsere AGB.

Sie erhalten von uns eine Anmeldebestätigung.

Wir freuen uns auf Sie!

 

ZurückWeiter