textilstudio speyer
textilstudio speyer
info@textilstudio-speyer.de

 

 

Spiel mit der Linie

Fläche, Linie, Form - ein malerischer Ansatz für Artquilt und Artcloth

 

 

Kurs-Nummer:2018_06
KursortJeromin-Werkladen Mannheim
Termin

Freitag 9. - Sonntag 11. Februar 2018

Kurszeiten: Freitag 10-17 Uhr, Samstag 10-17 Uhr, Sonntag 9-16 Uhr
Preis

270.- EUR Kursbetrag + 30.- EUR Materialbeitrag (Beträge incl. MWSt)

Kursleiter

Sabine Jeromin-Gerdts

 

 

 

Linien lassen eine Fläche erst lebendig werden!

Spannungsvolles Miteinander malerischer Farbflächen und dynamischer Linien – Kontraste von schwer und leicht, ruhig und bewegt, offen und geschlossen, getrennt und vereint.

 

Mit Hilfe von Pinsel, Farbe, Monotypie ergeben sich malerische Farbflächen, die zu einer Grundkomposition führen. Anschließend suchen wir nach den Linien, die dieser Komposition Dynamik, Kraft und Leben verleihen. Dabei ist nicht nur die richtige Platzierung wichtig, sondern auch Größe, Schwung, Auftrag, Material und vieles mehr

 

Linien können trennen, Form geben, kühn durchbrechen, verdichten, schwingen, frei gestalten und vieles mehr. Sie können schwer, dicht, durchbrochen, fein, transparent, malerisch, skizzenhaft, kreidig... aufgetragen werden mit Pinsel, Liner, Stäbchen, Rakel, Naht, Stickerei, Applikation... zufällig, geplant, zart, heftig.

 

Ablauf des Workshops

Am ersten Tag beginnen wir auf Papier und Pappe mit ersten Übungen und Experimenten, sozusagen zum Warmwerden, lernen verschiedene Techniken kennen und erarbeiten dabei erste Serien. An diesem Tag lernt ihr gestalterische Prinzipien kennen und Tricks, wie man den Mut zur Linie trainieren kann. Es entstehen Bilder für die Wand.

Der zweite Tag ist Experimenten gewidmet: wo ergeben sich Gemeinsamkeiten, wo Unterschiede beim Arbeiten auf Stoff und Papier? Wir gestalten Stoff wie Papier, reißen und nähen Papier, applizieren Netze - kurz: wir kombinieren Material und Techniken über alle Grenzen hinweg.

Am dritten Tag soll aus all den Erfahrungen der letzten Tage ein kleinformatiger Quilt/eine kleinformatige Collage entstehen, die auch als Studie für ein größeres Format dienen kann.

 

Dieser Workshop richtet sich an Einsteiger und Fortgeschrittene: alle, die Freude an Farbe und am Gestalten haben, sind herzlich willkommen.

 

 

 

 

 

 

Materialkosten

Je nach Workshop zum Beispiel verschiedene Farben, Tuschen, Verdicker, Acrylbinder, Kreiden, Papiere, Probestoffe... usw.

Dazu die benötigten Werkzeuge zum Ausleihen wie Pinsel, Paletten, Siebe, Rakel, Siebdruckschablonen, Roller, Spachtel, Schneidewerkzeuge... usw.

All dies bereiten wir vor, stellen es während des Workshops zur Verfügung und erheben dafür einen Materialbeitrag.

Das bedeutet für Sie:

Keine lange Materialliste abarbeiten zu müssen

Günstiges Ausprobieren von Techniken. ohne vorher viel Geld investieren zu müssen

Alle Teilnehmer haben das gleiche gute Grundmaterial zur Verfügung

Sicherheit, alles am Kursplatz zur Hand zu haben

Leichtes Gepäck, wenn Sie mit der Bahn anreisen

Stoffe usw.

Außer den Probestoffen müssen Sie noch extra Kosten für Stoffe rechnen.

Grundsätzlich können Sie gerne ihre eigenen Stoffe, jeweils vorgewaschen und vorbehandelt, wie im Infobrief beschrieben, mitbringen.

Außerdem bieten wir Ihnen – im jeweiligen Infobrief zum Kurs – guten, vorbehandelten Stoff günstig zum Sonderpreis an.

 

 

 

 

Ihre Ansprechpartnerin für alle inhaltlichen und organisatorischen Fragen ist

Sabine Jeromin-Gerdts.

 

FRAGEN?

Sie können mich am einfachsten über unser Kontaktformular erreichen und erhalten schnell Antwort. Da ich an unterschiedlichen Arbeitsplätzen arbeite, bin ich selten telefonisch zu erreichen.

 

ANMELDUNG:

Ihre Anmeldung können Sie uns über das ANMELDEFORMULAR schicken. Dafür brauchen wir Ihre vollständige Adresse und den Namen des Kurses.

Bitte informieren sie sich vor der Anmeldung über unsere AGB.

Sie erhalten von uns eine Anmeldebestätigung.

Wir freuen uns auf Sie!

 

 

ZurückWeiter