textilstudio speyer
textilstudio speyer
info@textilstudio-speyer.de

 

Beschreibungstext

 

 

 

 

Stille Gärten, heitere Orte

Es gibt verschiedene Wege, zur Ruhe und zu sich selbst zu finden.

Einer davon ist, kreativ zu sein. Ein anderer, sich mit der Natur zu beschäftigen, ihrer Schönheit und ihrem Wandel.

An diesem Wochenende kurz vor Weihnachten verbinden wir in gewisser Weise beides

Dieser Workshop in der Vorweihnachtszeit ist bei uns schon Tradition.

 

Sabine Jeromin-Gerdts

 

 

 

Kurs-Nummer:2019_11_56
KursortJeromin Werkladen Mannheim
Termin

Samstag 30. November und Sonntag 01. Dezember 2019, 2 Kurstage

Kurszeiten: Samstag 10-17 Uhr, Sonntag 9-16 Uhr
Preis

180.- EUR Kursbetrag + 20.- EUR Materialbeitrag (Beträge incl. MWSt)

KursleiterSABINE JEROMIN-GERDTS

 

 

 

 

Beschreibungstext

 

Drucken auf handgeschöpften Japanpapieren, Collagen erstellen und zu einem Leporello binden

Es gibt verschiedene Wege, zur Ruhe und zu sich selbst zu finden.

Einer davon ist, kreativ zu sein. Ein anderer, sich mit der Natur zu beschäftigen, ihrer Schönheit und ihrem Wandel.

 

An diesem Wochenende kurz vor Weihnachten verbinden wir in gewisser Weise beides: Sie gestalten Ihren ganz persönlichen Garten der Ruhe auf handgeschöpften Japanpapieren und binden die Seiten zu einem Leporello, so dass Sie ihn immer wieder aufs Neue betrachten können.

 

  • Gärten der Stille: das könnte ein japanischer Zen-Garten sein. Normalerweise versteht man unter einem Zen-Garten eine Anlage, die vorwiegend aus Kies, Steinen und Moos besteht. Wir sehen das weniger eng und beziehen auch weitere Pflanzen, Samen und Tiere mit ein.
  • Ein Garten der Ruhe und Meditation könnte auch ein alter Kräuter- und Klostergarten sein. Geometrie, stille Torbögen, duftende Pflanzen, ein Brunnen, Grün in allen Schattierungen...
  • Oder: als Sinnbild des Lebens das Labyrinth, das einen zum Suchen und Verweilen einlädt. Eine Oase des Friedens, des Innehaltens, Spiel von Licht und Schatten, Inseln der Ruhe...
  • Oder: ein heiterer,  sonnenbeschienener Olivenhain mit duftender Macchia, wo man noch die Anwesenheit alter Zeiten spürt.

Infos und Beispiele zu diesem Workshop auch auf unserem Blog:

http://textile-ideen.blogspot.de/2017/11/stille-garten.html

 

abstrakt und konkret

Kurz: wir gestalten Fluchten aus dem Alltag, wo Stress und Hektik abfallen und man wieder zu sich selbst kommt.

Das Interessante: wir versuchen, durch unterschiedliche Techniken sowohl konkrete Pflanzen und Tiere abzubilden als auch Stimmungen und Gefühle zu erfassen.

Dafür zeigen wir Ihnen einfache, aber wirkungsvolle Techniken wie Monoprint, Gelli-Druck, Naturdruck, Frottage, Stempeldruck und stellen geeignete Farben, Kreiden, Werkzeuge und Stempel zur Verfügung. Es werden verschiedene Druckstationen aufgebaut, so dass Ihr Garten nach und nach wächst und Gestalt annimmt.

 

Am ersten Tag

drucken Sie auf handgeschöpften Japan-Papieren Elemente aus Ihrem Garten: Wasser, Fische, Moos, Käfer, Kiefernadeln, Blätter, Kräuter, Vögeln, Grashalme, Libellen... und wir finden auch Ausdrucksformen für Erde, Steine, Himmel, Sonne, Licht und Schatten... kurz, wir drucken all das, was in Ihrem Traumgarten zu sehen sein soll.

 

Am zweiten Tag

stellen Sie aus den bedruckten Papieren die Seiten Ihres Leporellos zusammen und versehen diese mit letzten Highlights: kleine Stoffreste, Blattgold, Pinselstriche und andere Akzente geben ihrem Garten seine ganz besondere Ausstrahlung.

Aus dem restlichen Collagenmaterial können noch schöne, stimmungsvolle Karten entstehen. 

  • Wir arbeiten an diesem Wochenende fast nur auf Papier.
  • Aber die Techniken, die Sie lernen und Ihre Einfälle und Ideen lassen sich zu einem späteren Zeitpunkt auch auf Stoff, zum Beispiel für einen Quilt, umsetzen.
  •  

 

Beschreibungstext

ZurückWeiter